Wissenswertes

Hebammenhilfe

  • ist Beratung, Begleitung und Versorgung von Mutter und Kind
  • kann von jeder Frau in Anspruch genommen werden.
  • ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, mit Ausnahme von geburtsvorbereitender Akupunktur und Babymassage gilt dies für alle von mir angebotenen Leistungen.
  • die meisten privaten Krankenkassen lehnen sich an den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen an, im Einzelfall kann eine Abklärung mit der privaten Krankenkasse sinnvoll sein.

Hebammenhilfe im Wochenbett

  • In einem Zeitraum bis zu acht Wochen nach der Geburt besteht die Möglichkeit der Hebammenbetreuung in Form von Hausbesuchen.
  • Diese Hausbesuche erfolgen anfangs täglich und dann je nach Bedarf in größeren Abständen.
  • Bei Problemen wie z. B.: Stillschwierigkeiten, verzögerte Abheilung des Nabels, verzögerte Gebärmutterrückbildung, Entlassung des Neugeborenen aus der Kinderklinik besteht die Möglichkeit eines zweiten Hausbesuches pro Tag solange dies notwendig ist.
  • Die Möglichkeit eines zweiten Hausbesuches besteht auch in den ersten zehn Tagen nach ambulanter Geburt.
  • Während der gesamten Stillzeit sind darüberhinaus vier zusätzliche Hausbesuche möglich, sowie Stillberatung durch die Hebamme, beispielsweise bei der Frage des "wie Abstillens" am Ende der Stillzeit.